Datenauswertung

Die Krebsregistrierung dient der Verbesserung der Versorgung von Krebserkrankten. Zu diesem Zweck werden die im Klinischen Krebsregister Sachsen-Anhalt gesammelten Daten regelmäßig ausgewertet. Die Ergebnisse dieser Auswertungen werden in Form von Jahresberichten veröffentlicht, auf Qualitätskonferenzen und anderen Veranstaltungen präsentiert oder in Rückmeldeberichten an die meldenden Einrichtungen zurückgespiegelt. 

Darüber hinaus ist auf Antrag auch die Nutzung der vorhandenen Daten für wissenschaftliche Forschungzwecke möglich. Meldende Einrichtungen haben außerdem die Möglichkeit, ebenfalls auf Antrag, für die in Ihrer Einrichtung behandelten Erkrankten, patientenbezogene Rückemldungen zu erhalten. 

Auf den folgenden Seiten finden Sieweitere Informationen zur Datenauswertung im Klinischen Krebsregister Sachsen-Anhalt.